Review: Pokémon Sonne

Man kann nicht über Games reden, ohne Pokémon zu erwähnen. Für viele Gamer war Pokémon die Einstiegsdroge, für viele Geschäfte und Firmen ein Goldesel, für die meisten Eltern der Horror.

Ich liebe Pokémon und greife immer wieder gerne zu. Warum Pokémon Sonne so lange rumgelegen ist, ohne von mir berührt zu werden? Ich weiss es nicht. Am Releasetag gekauft, nicht gezockt. Keine Lust auf den 3DS, keine Lust auf mobiles Gaming. Im Urlaub konnte ich mich endlich überwinden, das Spiel anzufangen. Was wurde ich enttäuscht...

Die Verteidigung des Guten
Pokémon hat hohe Qualität und ich moniere nicht, dass neue Pokes hinzugekommen sind. Es gab immer Pokemon, die man nicht mochte und solche die man mochte. Die Entwickler werden nicht lasch und ihnen gehen auch nicht die Ideen aus, wir messen sie nur an einem anderen Massstab. Man löst auch nicht eine Kinokarte für einen Marvelfilm, sitzt in den Saal und brüllt dann: "Schon wieder ein Superheldenfilm?!"
Æther Foundation-Personal

Die Story ist akzeptabel und hat, dafür dass sie auf Kinder ausgerichtet ist, einige nette Twists drinnen.

Das Sammeln macht Spass(mit Einschränkungen, auf die ich noch eingehen werde), das Kämpfen macht Spass(mit Einschränkungen, auf die ich noch eingehen werde).

Man kann nicht alle Pokémon in einer Edition fangen, man braucht beide, Sonne und Mond. Auch hier: War schon immer so, kann man nicht als Kritikpunkt gelten lassen. Die Leute dazu zu motivieren, mit Freunden zu spielen und zu tauschen war immer ein Ziel von GameFreak (dann hat man zwei Stück verkauft anstatt eins, nicht wahr?).

Doch der Frust
Keine überspringbaren Cutscenes
Die meisten Leute wissen was Pokémon sind, sie müssen uns nicht immer wieder vorgestellt werden. Verzeihbar, da das nur einmal vorkommt. Doch die Story Cutscenes dauern ewig. Teilweise träge, teilweise langweilig, teilweise schlicht und einfach absurd. Ja, unser Rivale mag Masaladas. Wir haben es verstanden. Es ist nicht notwendig, uns das immer wieder zu erklären. Und sie dauern so lange. Keine Infos kommen raus, deshalb verliert man die Aufmerksamkeit. Nachdem man die Aufmerksamkeit verloren hat, interessieren einen auch zukünftige Cutscenes nicht wirklich. Verloren ist man nicht, wenn man nicht aufpasst, am Ende lotst Rotom einen wie durch einen Tunnel sowieso von Ziel zu Ziel. Es sind viel mehr Cutscenes vorhanden, als in alten Generationen. Teilweise benötigen sie auch Benutzerinteraktion, weshalb man sie nicht einfach laufen lassen kann.

Wilde Pokémon können um Hilfe rufen
Eine grundsätzlich interessante und gute Spielmechanik, leider miserabel umgesetzt. Kämpfe laufen in Pokémon rundenbasiert ab, pro Pokémon hat man eine "Aktion" zugute. Angreifen, Pokémon austauschen, Item einsetzen, versuchen zu fliehen. In Doppelkämpfen hat man zwei Aktionen zu gute, da zwei Pokémon auf dem Feld sind.
Um Hilfe rufen zerbricht diese Mechanik. Wilde Pokémon können am Ende jeder Aktion um Hilfe rufen, wenn sie wollen. Besonders nervig bei solchen, die die Fähigkeit Robustheit haben. Angriff, Vieh überlebt mit 1KP, ruft Hilfe. Nächster Angriff, ursprüngliches Vieh stirbt, allerdings hat nun das zur Hilfe gekommene Poké 1KP übrig und ruft um Hilfe. Die ganze Zeit über darf man selbst nur ein Pokémon einsetzen.

Zygarde-Puzzle
Macht euch ne Liste, wo ihr die Zellen und Kerne gesammelt hat. Das Spiel hat keine Liste. Die Zellen tauchen nach Tageszeit auf oder eben nicht. Es gibt genau 100 Stück. Ohne Liste ist es unmöglich zu wissen, wo man bereits was eingesammelt hat. Auch hier: Eigentlich keine schlechte Mechanik. Aber der Fakt, dass die Zellen nach Tageszeit auftauchen oder nicht, bricht die Mechanik. Es wird nicht erklärt, warum das so ist. Man weiss lediglich, dass man am Ende des Spiels die gesamte Welt nochmals zweimal ablaufen muss, wenn man ein Optimumzygarde will. Wieso keine Checkliste im Spiel integrieren? Wieso das Auftauchen von Tageszeiten abhängig machen?

Das Grindfest
Wenn man mal mit dem Spiel durch ist, kann man nur noch über die Top Vier effektiv EP sammeln. Keine Trainer die erneut herausgefordert werden wollen. Keine Legendären Pokémon die man erneut duellieren kann. Nur die Top Vier. Und wenn man da mal drinnen ist, muss man alle besiegen, auf wenn du genug EPs gesammelt hast.

Der Ressourcenhunger
Wow, ich habe noch nie ein Pokémonspiel auf einem Gameboy gesehen, welches ruckelt. Bis jetzt. Das liegt daran, dass Trainer nun auch auf dem Schlachtfeld sind. Und Pokémon nicht still stehen können, sondern immer herumwobbeln müssen. In den Optionen kann man leider nur die Attackenanimationen ausschalten, somit bleibt alles andere, inklusive dem kleinen Tänzchen wenn man eine Z-Attacke einsetzt. Da gibt es Framedrops auf unter 10FPS, die Kamera zoomt in Gesichter von Mensch und 'Mon, die Attacke wird aber nicht ausgeführt, bis ein paar Sekunden vergangen sind.
Auch ausserhalb von Kämpfen fällt es auf: Eine Grassfläche hinter einem Zaun (gleiches Gebiet)? Bildschirm wird schwarz und lädt. Eine einfache Animation, wie sich der Zaun öffnet hätte es auch getan. Ein Item hinter einem Umgefallenen Baum? Protagonist klettert nicht einfach unten durch, Bildschirm wird schwarz und lädt. Alles in diesem Spiel wirkt so unerträglich langsam. Am liebsten würde ich ja alle Animationen im Kampf austauschen. Aber das geht nicht, weil ich ja unbedingt die sinnfreien Tänzchen für Z-Attacken anschauen muss.

Das Angelprinzip wurde gekübelt
Früher: Verschiedene Angeln geben verschiedene Pokemon. Angel wo immer du willst.
Jetzt: Eine Angel. Nur bestimmte Spots.
Was die Sache nervig macht, sind die Raten, bei welchen bestimmte Pokémon auftauchen:
Angelraten im Canyon von Poni, Screenshot von Pokewiki

Wenn man ein Dratini möchte, hat man somit eine 10% Chance es zu fangen? Falsch. Die blubbernden Stellen treten zufällig auf und können nur einmal verwendet werden. Somit hat man beim ersten Versuch eine 90% Chance es nicht zu kriegen, danach 99% es nicht zu kriegen. Was soll das? Das alte Prinzip hat so gut funktioniert.

Fazit
Ich gebe dem Spiel eine traurige
6/10

Das Postgame ist gut und macht einiges wieder Wett - allerdings trüben die Kritikpunkte das Erlebnis zu sehr. Ich zweifle, ob ich mir UltraSonne oder UltraMond zum Releasetag kaufen werde.

System: 3DS
Releasedatum: 23 November 2016
Entwickler: GameFreak
Publisher: Nintendo

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Review: Persona 5

Review: Root Letter